Carboxytherapie

Ästhetische Medizin mit schonendem Verfahren: Vielfältige Wirkungen

Sämtliche Aussagen zu Therapieverfahren auf dieser Homepage beruhen auf Anwendungsbeobachtungen. Wissenschaftliche Grundlagen in Form von randomisierten, placebokontrollierten Doppelblindstudien liegen bislang nicht für jede genannte Therapieform vor.
 

Die Behandlung von Cellulite, Schwangerschaftsstreifen, Haarausfall und auch der extrem sensiblen Augenpartien stellt die ästhetische Medizin vor ganz besondere Herausforderungen. Ein sehr wirkungsvolles und dabei schonendes Verfahren ist die Carboxytherapie, die wir Ihnen in unserer Spezialpraxis in Hürth in der Nähe von Köln anbieten.

 

Das Prinzip

Bei diesem bewährten Verfahren wird reines Kohlendioxid (CO2) mit winzigen Nadeln in das Gewebe der zu behandelnden Partien injiziert. Dort reagiert das CO2 mit dem im Gewebe enthaltenen Wasser und wird zu Kohlensäure. Das Gas im Gewebe regt die Durchblutung und die Sauerstoffversorgung an, es kommt zu einer Verbesserung des Stoffwechsels und zur Neubildung von Kollagen. Durch diesen Prozess wird die Haut stabiler und wirkt frischer. Die Carboxytherapie wird aufgrund ihrer vielfältigen Wirkungen außerdem gegen kleine Fettdepots am Körper eingesetzt, da sie in der Lage ist, einzelne Fettzellen aufzulösen.
Bereits zu Anfang des vergangenen Jahrhunderts wurde die Carboxytherapie aufgrund ihrer durchblutungsfördernden Wirkung als Schmerztherapie und bei der Behandlung von Wunden, Geschwüren und der Schuppenflechte eingesetzt. Seit den 50er Jahren nutzt auch die ästhetische Medizin dieses schonende Verfahren.

 

So funktioniert es

Die Carboxytherapie kann grundsätzlich an allen Körperpartien zur Hautverjüngung eingesetzt werden, da sie die Elastizität der Haut und auch die Oberflächenstruktur verbessert. Neben der Behandlung von Cellulite, Schwangerschaftsstreifen und Haarausfall können durch die Carboxytherapie auch dunkle Augenringe und Tränensäcke reduziert werden. Die kleinen Fältchen im empfindlichen Augenbereich lassen sich ebenso straffen wie hängende Augenlider. Zur Behandlung von Narben und Schwangerschaftsstreifen wird das CO2 direkt ins Narbengewebe injiziert, verteilt sich dort und regt Durchblutung und Sauerstoffzufuhr an.

Der Effekt: Rötliche Streifen verblassen, bei weißen Streifen wird die Melaninproduktion angeregt, die natürliche Farbe der Haut kehrt zurück. Gute Ergebnisse werden auch bei der Behandlung von Aknehaut erzielt, da die Hautoberfläche durch die Carboxytherapie geglättet wird.

Nicht nur bei Cellulite, sondern auch bei lokalen Fettpolstern am Kinn wirkt die Carboxytherapie: Durch die Injektion von CO2 direkt in das Fettgewebe wird die Durchblutung angeregt, Fettzellen werden zerstört. Dies verbessert die Struktur sowohl der oberen als auch der tieferen Hautschichten und führt zu einer Straffung des Gewebes. Flüssigkeitsansammlungen und Dellen, die berüchtigte Orangenhaut, verschwinden.

 

Vorteile Carboxytherapie


Gute Ergebnisse zeigt die Carboxytherapie auch bei der Behandlung von Haarausfall, bei der CO2 großflächig mit vielen kleinen Einstichen direkt in die Kopfhaut injiziert wird. Die verbesserte Durchblutung und Sauerstoffzufuhr aktiviert die Haarfollikel, so dass die Haarwurzel gefestigt und das Haarwachstum angeregt werden.

Bereits nach der ersten Behandlung ist durch die verbesserte Durchblutung ein deutlicher Sofort-Effekt sichtbar, die Haut wirkt deutlich frischer. Eine dauerhafte Wirkung wird durch wiederholte Behandlungen erzielt. Dabei kann der Abstand je nach behandelter Hautpartie und Injektionstiefe auf vierzehntägige oder monatliche Intervalle festgelegt werden.

Mit der Carboxybehandlung bieten wir Ihnen in unserer Praxis in Hürth bei Köln ein äußerst schonendes Verfahren an. Da Kohlendioxid ein natürliches Produkt des menschlichen Organismus ist, hat die Verwendung des Gases nur sehr wenige Nebenwirkungen.

Die Carboxytherapie ist damit eine sehr schonende und effektive Methode, um die Qualität Ihrer Haut zu verbessern und Fetteinlagerungen zu reduzieren. Dabei ist die Behandlung völlig schmerzfrei. Nach der Injektion spüren Sie allenfalls ein leichtes Druckgefühl und das Kribbeln des Gases unter Haut, das bereits nach wenigen Minuten nachlässt. Kurze Zeit nach der Behandlung können Sie unsere Praxis verlassen und in Ihren Alltag zurückkehren.

Jedes medizinische Verfahren kann Risiken und Nebenwirkungen mit sich bringen. Sämtliche Informationen dieser Homepage können und sollen nicht das persönliche Beratungs- und Aufklärungsgespräch durch Dr. med. Niels Freitag vor Beginn einer Behandlung ersetzen.

Behandlungsbeispiele


Die gute Kombinierbarkeit insbesondere mit der PRP-Behandlung, dem Micro-Needling, der Mesotherapie oder der Injektionslipolyse (bei Celllulite) sind ein großer Vorteil der Carboxytherapie.

facebookYouTubeinstagramtwitterGoogle +jamedaestheticon