3D-Analyse
zur ästhetischen Behandlung

 
 

 

3D-Analyse mit Vectra H2

Ein ästhetischer Eingriff erfordert vor allem eines: Eine sehr gute und gründliche Planung. Damit wir Sie vor Ihrem Eingriff umfassend und transparent beraten können, sind wir mit modernster Technik ausgestattet. Mit der Vectra H2 3D-Kamera lassen sich hochauflösende 3D-Bilder erzeugen, mit denen wir verschiedene mögliche Ergebnisse anschaulich visualisieren. Wir erklären Ihnen, welche Vorteile Ihnen die 3D-Bilder im Beratungsgespräch bieten.


Wie funktioniert die Kamera?

Als eine der ersten Praxen in Europa arbeiten wir mit dem neuesten Modell, nämlich der Vectra H2. Die Kamera funktioniert mit einem völlig eigenständigen System. Sie verfügt über ein aktuell einzigartiges Blitzsystem, das die Hauttopografie und die Körperkonturen viel besser darstellen kann als andere Kameras. So erkennen Sie als Patientin optimal, wie das Behandlungsergebnis aussehen könnte.


Ganzheitliche Visualisierung für beste Ergebnisse

Normalerweise sehen Sie sich zweidimensional, im Spiegel oder auf Fotos. Um das bestmögliche Behandlungsergebnis zu erzielen, verfolgen wir jedoch einen ganzheitlichen Ansatz. Mit der 3D-Kamera lassen sich Ihre Erwartungen und Wünsche visualisieren. Sie können Ihr Gesicht auf dem Monitor sehen, während wir Ihnen verschiedene Eingriffsmöglichkeiten und Ergebnisse zeigen. Dies ist derzeit mit keiner anderen Kamera in dieser Weise möglich, sodass wir Ihnen eine Beratung auf dem aktuellsten Level bieten können.

Gestochen scharfe 3D-Bilder für eine realistische Vorschau

Damit für Sie aus jedem Blickwinkel ersichtlich wird, wie zum Beispiel das Ergebnis Ihrer Hyaluronbehandlung aussehen kann, setzen wir auf unseren Simulator: 3D-Bilder in exzellenter Qualität verdeutlichen anschaulich und schnittfrei das mögliche spätere Erscheinungsbild. Ein solches 3D-Foto kann sowohl vom Gesicht als auch vom Körper gemacht werden. Darüber hinaus erlaubt die Simulation einen optimalen Vorher-nachher-Vergleich. Dank diesem lassen sich gegebenenfalls auch Folgebehandlungen optimal planen.


Diese Funktionen sind unter anderem möglich:

Graumodus: Kann Konturen scharf hervorheben, etwa um die Ergebnisse einer Faltenreduzierung im Gesicht und am Hals darzustellen. Auch bei der Cellulitebehandlung ist die Funktion von großem Vorteil, denn die voraussichtliche Reduzierung von Unregelmäßigkeiten im Hautbild tritt mit dem Graumodus deutlicher hervor als in der natürlichen Hautfarbe.

Markerloses Tracking: Kann Veränderungen der Hautoberfläche direkt deutlich machen, indem es Vorher-nachher-Bildinformationen exakt übereinanderlegt. Die Behandlungserfolge sind auf diese Weise sofort im Vergleich sichtbar.

Volumendifferenz messen: Diese Methode kommt vor allem bei Fettreduzierungen zum Einsatz, etwa am Bauch oder an den Oberschenkeln. Auch für eine Hyaluron-Faltenaufspritzung im Gesicht lassen sich beeindruckende Vorher-nachher-Grafiken erzeugen. Selbst feinste Fältchen unter den Augen oder an der Stirn können mit der 3D-Kamera als Relief sichtbar gemacht werden.

face-sculptor-contour1face-sculptor-contour2


Gründliche Beratung ist für uns selbstverständlich

In unserer Praxis für Ästhetische Medizin in Köln-Hürth informieren wir Sie umfassend zu allen Fragen rund um Ihren bevorstehenden Eingriff. Kontaktieren Sie uns für einen Termin – entweder per E-Mail (info@concept-b.com) oder telefonisch unter 02233-9667182. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

facebookYouTubeinstagramtwitterGoogle +jamedaestheticon